Sprachen
Tel.: +49 (0)5772 97 97 074
Newsletter

Produkte

THERMODUAL TDA HOLZ/PELLET KOMBI-HEIZKESSEL

Vorteile

Ein Kessel – Zwei Brennkammern – einzigartiges Prinzip zur Verbrennung von Scheitholz und Pellets in einem Gerät.

  • Pelletsbrennkammer, Scheitholzfüllraum und Scheitholzbrennkammer sind in Serie angeordnet, so dass sich mit der Pelletsflamme die Scheitholzfüllung automatisch zünden lässt.
  • Durch die hohe Zündleistung der Pelletsflamme bildet sich in kürzester Zeit ein Scheitholzglutstock. Der Umschaltprozess zeichnet sich daher durch geringe Rauchentwicklung und niedrige Emissionen aus.
  • Überwacht werden die Umschaltprozesse, aber auch die Verbrennungsprozesse durch die Lambdasonde in Zusammenarbeit mit einem Flammtemperatursensor. Dieser ist in der Ausbrandzone positioniert und erkennt bei Scheitholzauflage eine erhöhte Verbrennungstemperatur, dadurch kommt es zu einem Wegschalten der Pelletsverbrennung.
  • Der Umschaltprozess in die Gegenrichtung – von Scheitholz zu Pellet – wird durch Absinken der Flammtemperatur und der Kesselwassertemperatur eingeleitet.
  • Im jeweiligen Verbrennungsprozess überwacht die Lambdasonde die richtige Dosierung der Verbrennungsluft. Der Flammtemperatursensor gleicht Heizwerttoleranzen des zugeführten Brennstoffes aus. Ist die Flammtemperatur zu niedrig, wird die Brennstoffleistung erhöht – ist sie zu hoch, wird die Brennstoffleistung reduziert. Durch diese Prozessführung sind niedrigste Emissionen und ein genauer Leistungsabgleich auf den momentanen Wärmebedarf gewährleistet.

Das Wärmespeichervermögen des hochwertigen, siliziumcarbidhaltigen Feuerfestbetons unterstützt die Verbrennung bei geringem Wärmebedarf, als auch einen neuerlichen Warmstart.

Die in Serie angeordneten Brennkammern in Verbindung mit Lambdasonde und Flammtemperatursensor, gewährleisten höchste Verbrennungsgüte in den jeweiligen Verbrennungszuständen und Umschaltvorgängen.

Technische Daten